Wow.. schönsten Bilder bisher!

31Okt2012

Nach einem sehr sehr langweiligen Arbeitstag waren wir Nachmittag bis zum späten Abend spazieren. Und was bringt uns die Natur?? Traumhafte Bilder!! Einfach zurück lehnen und wirken lassen.

 

 

Wochenende

30Okt2012

Hier ist noch das tolle Frühstück von Samstag "morgen": lecker!!

Abends haben wir uns in unserem Appartment getroffen, viel gequatscht und etwas dazu getrunken. Ca. 22:30 Uhr haben wir den Bus nach "Platja d'Aro" genommen. 23 Uhr haben wir uns mit den spanischen Studenten vor einem McDonalds getroffen und etwas an Essen zu uns genommen, bevor es weiter in die erste Kneipe ging. Im McDonalds hat eine Frau ihre Hochzeit nachgefeiert. Fotos folgen... Sehr komisch die Spanier.. wirklich sehr komisch!! Hochzeit im McDonalds

Wie die Kneipen und Disco's hießen, weiß ich leider nicht mehr. Üblich ist hier ein 1 1/2 Liter Glas mit verschiedenen Cocktails. Das bestellt man und bekommt dazu mehrere Schnapsgläser (woraus die Getränke - logisch - eingenommen werden). Nach 2x 1 1/2 Liter Cocktail sind wir weiter zu den Disco's. 3 an der Stück waren nebeneinander. Wir mussten kein Eintritt zahlen und die Spanier haben auch ordentlich was springen lassen. Nach allem hin und her sind wir ca. 3 Uhr mit dem Taxi zurück gefahren und haben uns sofort ins Bett fallen gelassen. Am nächsten Tag gabs einen kleinen Spaziergang, aber eigentlich ist der Sonntag für Bettruhe ja bekannt, also lagen wir den halben Tag im Bett rum.

Montag war unser letzter Tag in der Vorschule. Haben viele Geschenke bekommen und vergeben. Sehr traurig, denn unsere Anleiter sind mehr als nur Super drauf!! Leider ging es an diesem Tag der Deniz sehr schlecht, Carmen ist vor dem Spanischunterricht zum Appartment gebracht worden, weil sie sich mehrmals übergeben hat und mir geht es seit Montag Nacht auch nicht mehr so gut. Heute wurde es bei allen nicht besser, ich hab mich zwar noch aufgerafft und bin in die Krippe/Kindergarten gegangen, doch das Wahre ist es auch nicht wirklich. Jeanette ist die einzige die komplett stabil ist. Ich hoffe, dass es auf sie nicht auch noch übergeht. Ansonsten freu ich mich auf Heute Abend, denn ich bekomme Besuch aus Deutschland und mein Bikini koooommt (hoffe immernoch stark, dass er hier noch benutzt werden muss), denn das Wetter lässt mal wieder zu wünschen übrig!!

Sonntag morgen...autsch ...keine einzige Wolke am Himmel STRAND enge Gassen Sonntag ist dann wohl auch der Aufräumtag Pfannkuchen mit Nutella muss man sich gönnen ...und den schönen Sonnenuntergang

 

 

Kleinigkeiten

26Okt2012

Nachdem wir uns etwas hier in Sant Feliu eingelebt haben, sind uns viele Dinge an den Spaniern aufgefallen. Es fängt schon damit an, dass jeder 2. einen Hund hat. Besonders Windhunde sind hier sehr beliebt. Uns wurde gesagt, dass die grad voll "In" wären. Für mich sehen die nur wie abgemagerte Köter aus, ohne wirklich positiven Ausdruck. Aber wem`s gefällt... Auf der anderen Seite können die Spanier überhaupt nicht Autofahren. Zumindest nicht so, wie man es von Deutschland gewohnt ist. Jedes Auto hat entweder große Dellen oder fette Kratzer. Wir haben erst letztens eine Frau beim Ausparken beobachtet. Sie ist hinten und vorne immer angedockt und sah es als normal an. Bei uns würde sofort die Versicherung angerufen werden und und und... Aber nein, hier ist es normal. Liegt auch viel an den engen Gassen, da ist das Auto Herzlich Willkommen zum zerstört werden.

Jeanettes verbrannte Pizza unsere Anleiter Jeanettes Gruppe Deniz Gruppe meine Gruppe Carmens Gruppe Donnerstag 8 Uhr morgens warten auf den Spanischkurs das Institut jaaa Deniz kann auch klettern sauber machen wir auch mal... Gymnastikkurs mit Guiseppe

 

Sonst sind die letzten Tage super vergangen. Wir haben den Spanischunterricht von Gestern (Freitag) verlegen lassen und sind in die nächst größere Stadt "Girona" mit dem Bus gefahren. 14:15 Uhr sind wir los gefahren und 21 Uhr kamen wir wieder. Das Shoppen war sehr erfolgreich. Jeder hat etwas gefunden und sich die Füße wund gelaufen. Am Abend waren wir froh ausschlafen zu können und haben es somit auch genutzt.

Girona:

beim Mexikaner... Vorfreude auf die Buuuurger Schärfegrad austesten Abschlussbild angenehme Busfahrt

 

11 Uhr aufgewacht. Jeder hat etwas um Frühstück beigesteuert. Es gab alles mögliche. Pfannkuchen, Brot, Frischkäse, Tomaten, Cappuccino etc. Leider lädt das Wetter heute nicht zum Baden ein. Es nieselt und ist sehr frisch. Wir werden die Wohnung etwas auf Vordermann bringen und uns bis zum Abend ausruhen, denn heute heißt es PARTYYYYYYYYY. Die Studenten des Institutes haben uns ja, wie bereits erwähnt, für heute Abend eingeladen. Wir werden uns 22:30 Uhr in "Plajta d'Aro" treffen. Dorthin kommen wir mit dem Bus, der 10 min hin fährt. Freuen uns schon sehr. Ich werde vom Wochenende berichten.

Ach hier noch ein Foto von uns und den spanischen Studenten

Adiós

P.S. liebe Grüße aus dem sonnigen Sant Feliu

erste Spanisch -und arbeitserfahrungen

23Okt2012

Montag wurden wir viertel vor 10 Uhr abgeholt und zum Gymnasium und Kindergarten gefahren. Ihr wisst ja noch gar nicht wie gut wir es hatten, denn den ganzen Weg dahin müssen wir die nächsten Tage zu Fuß erreichen. Es geht einen Berg hinauf und das schlimmste daran ist, dass man sich sehr leicht verlaufen kann, denn jede Straße sieht einfach nur GLEICH aus!! Zurück zum eigentlichen... Uns wurde der Kindergarten und die Studenten und Schüler vom letzten Austausch vorgestellt. Nach einigen Stunden haben wir alles gesehen und viele Informationen in uns reingefressen, so dass wir uns total auf die spanischen häppchen gefreut haben. Leider existiert kein Bild davon, wahrscheinlich war ich zu hungrig und hab's vergessen. Ich hoffe wir werden es nochmal erleben. Es war nämlich leeeeecker!!

Nach einigen Minuten hat Carmen Kontakte geknüpft und unser Wochenende war somit verplant. Wir werden in ein Pub im Nachbarsdorf namens "Palamós" eingeladen, wo man wohlmöglich auch tanzen "darf". Ich bin gespannt und freu mich auf den Samstag.

Anschließend hatten wir unseren ersten Spanischkurs! Die ersten Minuten durften wir uns die Geschichte von Katalonien und Spanien anhören. Leider fielen Carmen und mir dabei die Augen zu, aber wozu gibts die Suchmaschinenotimierung?;) Nach einem lauten Schrei der Kursleiterin (Imma) wurden wir wach und fingen mit der Grammatik an. Kaum vorstellbar ist es unglaublich einfach. Den Artikel "das" gibts nicht. Entweder ist es weiblich oder männlich im spanischen, also weiblich: la casa - das haus oder der Plural: las casas - die Häuser; männlich: el hombre - der Mann und der Plural: los hombres. Im Plural setzt man immer ein -s dahinter, beim Substantiv, sowie beim Artikel ändert sich nicht viel. Ganz einfach! Und so weiter, ich will euch ja damit nicht nerven.

Zurück durften wir den Weg vom Berg durch die Stadt runter laufen. Einen kurzen Abstecher beim Tätowierer gemacht und einen Termin eingesackt. Nach der Ankunft zu Hause waren wir alle total Platt. Etwas gegessen und schon war es Spätabends. Schlafenszeit, denn den Weg mussten wir heute laufen. Ca 40min haben wir gebraucht!!

Montag:

Sonnenaufgangdas Gymnasium und sonstige Schulen die involviert sindwartezeitmitten in der Einkaufsstraße...täglicher Lauf zum Appartment zurück

 

Der heutige Tag verlief super. Im Kindergarten durften wir zum ersten Mal mit anpacken und uns sind sofort viele positive Dinge aufgefallen. Die Art wie man mit den Kindern umgeht ist hier ganz anders. Herzlich und immer per "Du". Wir verstehen zwar kaum die Anleiterinnen und die Kinder, doch mit Füßen und Händen - wie Gott uns Schuf - geht es einwandfrei! Der erste Arbeitstag verlief schnell, Dienstags gibts kein Spanischkurs für uns und wir hatten gegen 13 Uhr aus. Die Sonne schien stark, also sind wir fix zum Appartment gelaufen um uns umzuziehen und ins Meer zu springen. Kaum waren wir umgezogen draußen, verschwand die Sonne hinter den Wolken. Sehr sehr schade. Trotzdem haben wir uns auf die Handtücher gelegt und so getan, als ob wir uns sonnen. Nach einer Stunde wurde es den Mädels zu langweilig und sie bevorzugten das Shoppen. Ich dagegen habe mich geweigert und bin an den Felsen entlang gejoggt. Super Aussicht... sogar den Sonnenuntergang habe ich erwischt!!

Bis Morgen - fins demà

 P.S. bei mir ist es grad 21:15 Uhr und die Shoppingqueens sind immernoch nicht da. Für alle die zu faul sind zum rechnen: die sind seit 5 Stunden und 15 Minuten unterwegs!!! Zum Glück hab ich mir den Ritt in die Hölle nicht angetan.

 

Carmen etwas ausgepowertach wie schön...it's joggingtime...Sonnenuntergang erwischt

el domingo - der Sonntag

21Okt2012

Nach einer kurzen Nacht haben wir uns alle 9:30 Uhr vor unserem Ferienhaus getroffen und in ein Lokal namens "Zurich" zum frühstücken gegangen. Es gab ein Croissant und eine Semmel, Kaffee und Kakao, sowie zum Nachtisch die Leibspeise "Madalenas". Madalenas sehen zwar aus wie Muffins, sind es (laut Spanier) aber nicht. Es hört sich nicht nach all zu viel an, aber wir waren alle mehr als nur Satt.

Jeden Sonntag wird ein Markt direkt vor dem Strand aufgebaut. Ich habe noch nie viel davon gehalten, aber bin natürlich interessent halber mitgegangen. Kaum war ich da, hab ich mir einen Ledergürtel von Diesel und ein "Barcelona University" Pullover gekauft. Also DIESER Markt gefällt mir... nur darf ich mich nicht all zu lange dort aufhalten!

11:30 Uhr haben wir ein Museum von "Carmen Thyssen" besucht. Sie ist in Spanien sehr berühmt, war einst ein Model und mit ihrem schillernden Privatleben sorgt sie bis heute noch für Aufmerksamkeit. In der Boulevardpresse hat sie sich einen Namen als Kunstsammlerin (diese Kunst die sie gesammelt hat, haben wir angeschaut... ja) gemacht. Leider durfte man keine Fotos machen - obwohl - eigentlich könnt ihr froh sein, denn so toll fande ich die dann doch nicht. Es ging um Naturbilder die real erscheinen sollten. Punkt!

Kurz darauf haben wir uns in die Altstadt verfrachtet. Erinnert mich an Italien, die Gassen sind eng und die Häuser sind fast gleich aufgebaut worden. Jetzt kommt das Beste: Ich habe ein Tattoo Studio ganz in unserer Nähe gefunden. Da werde ich aufjeden Fall morgen vorbei schauen und ein Termin machen. Man muss ja auch aus der Gegend etwas für sich mitnehmen!!

Das Wasser schmeckt sehr salzig. WIR WAREN IM WASSER!! Temperatur war ok. Ab Morgen soll es besser werden. Ich will mich gar nicht so kurz fassen, aber ich finde grad gar keine Worte. Es ist sehr angenehm, sich von den Wellen treiben zu lassen und das Wissen zu haben, dass man noch weitere 2 Wochen und 5 Tage hier ist.. Yeah!

Für heute Abend haben wir uns vorgenommen bei der Pizzaria von Gestern nach einem Wein zu fragen und diesen auf unserem Balkon, bei Kerzenlicht und Kartenspielen, zu genießen.

 

MadalenasSieht aus wie eine Burg, ist aber eine Kirche + Museum...verrückt! ...fragt mich lieber wie ich runter gekommen bin... Espai Carmen Thyssen ein Teil des Marktes NOT CHINA - made in Spain haha Barcelona University Pullover erstes Mal gekocht - NUDELN! Meer!!

der erste Tag neigt sich dem Ende zu...

20Okt2012

 

Alles fing heute Morgen an. Ich bin kaum aus dem Bett raus gekommen, dabei wollte ich noch duschen und zu Ende packen. Woran lag es? Genau, ich konnte mich nicht - bei meiner "Abschiedsrunde" - an ein (oder 2..3..) Bier halten. Mit dem morgendlichen Kater hab ich mich raus gezwungen (ca 7:45 Uhr) und alles in Eile gepackt, so dass mir schon auf dem Hinweg (zum Flughafen) eingefallen ist, dass ich meinen Bikini vergessen hatte. TOLL!! egal... muss ich mir eben einen neuen kaufen...

11:20 Uhr sollte unser Flug gehen. Verspätet, um ca 40 Minuten, sind wir 14:10 Uhr in Barcelona angekommen. Ach und auf Kosten von Flughansa gabs für uns Wein:) zurück zum eigentlichen Thema: Barcelona konnten wir leider noch nicht erkunden, da unser Busfahrer uns schon erwartet hat. Weitere 2 Stunden später sind wir mit dem Bus in "Sant Feliu" angekommen. Juhu!! es liegt direkt am Meer und unser Ausblick vom Balkon ist Atemberaubend. Ich höre die Wellen vom Wohnzimmer aus. Ich kann mich nicht beschweren. Bilder folgen im Anhang ;)

Nach unserer Ankunft haben wir uns fix ausgebreitet, etwas ausgeruht und sämtliche Informationen entgegen genommen. 19 Uhr haben wir uns alle vor unserem Ferienhaus (namens "Mercedes") getroffen und sind samt Lehrerin essen gegangen. AUF KOSTEN VON? Genau!! Unserer Lehrerin! Hiermit nochmals ein Dankeschön an Frau Metzger.

Nun sitz ich hier im Wohnzimmer und bin froh in einem anderen Land zu sein. Die Atmosphäre ist hier ganz anders. Alle sind viel lockerer und hetzen sich nicht..mir gefällts sehr!

Und jetzt will ich auch mal ins Bad um zu duschen, nachdem sich die Prinzessinen viel Zeit gelassen haben. Ach und schöne Grüße an alle. Sam? Käthe? Haltet mein Zimmer sauber, wenn ihr drin haust ;)

Adiós!

beim Abendessendas geilste Bild bisher!!unsere Aussicht vom Balkon ausschöner Auftrittola barca!carmen

 

Bald geht es los

15Okt2012

Dies ist der erste Eintrag in unserem Blog. Ab Samstag den 20.10. geht es richtig los, von da an werden wir hier über unsere neuen Erlebnisse und Eindrücke im und aus dem schönen Land Spanien berichten.

 

Lg Tati